Hypnosetherapie

Hypnose beschreibt den Prozess, in welchem Suggestionen und Vorstellungen mit erhöhter Bereitschaft aufgenommen und umgesetzt werden können.

Man spricht auch fachlich vom Selektiv erhöhten Denken,

bei verminderter kritischer Instanz.

 

So elementar und wichtig wie im Gebäudebau das Fundament, sind

der Wille, Glaube und das Vertrauen die Grundvoraussetzung

einer erfolgreichen Hypnosesitzung.

Beruhigend

 

In einigen kommt vielleicht der Gedanke auf, man könnte komplett willenlos, völlig weg sein oder gar die Kontrolle verlieren. Jedoch ist es sehr beruhigend zu wissen, dass wir alle stets die Möglichkeit haben frei zu entscheiden, ob wir uns auf die Suggestionen und Vorstellungen einlassen wollen oder nicht.

 

Wichtig zu wissen ist, dass man als Klient im hypnotischen Zustand seinen Hypnosetherapeuten auch hören kann wie zuvor und auch jederzeit die Möglichkeit hat, die Augen zu öffen oder die Sitzung zu unterbrechen, falls man dies möchte. Daher wird jeder KlientIn die für Ihn/Sie wichtigen und hilfreichen Suggestionen oder auch Inspirationen selber auswählen.

Hypnose im Alltag

 

Wir alle erleben Hypnose tagtäglich. Während wir beispielsweise mit dem Zug oder dem Auto zur Arbeit fahren und plötzlich am Ziel angelangt sind, ohne uns bewusst an die letzten Minuten oder paar Kilometer zu erinnern. 

Was ist konkret passiert, wo bin ich lang gefahren, was oder wen habe ich gesehen?

Wir sind irgendwo hin abgeschweift mit unseren Gedanken.

Auch die Leser kennen dies sicherlich. So vertieft im Buch, in der Geschichte oder im Thema, welches gerade so interessant und spannend ist, es klingelte an der Haustüre und man hat es nicht bewusst bemerkt. Dann sind wir sehr wahrscheinlich schon inmitten der Welt der Gedanken, Vorstellungen und Gefühle. Dies sind leichte Trancetiefen, 

welche wir auch bei geöffneten Augen ganz unbewusst erleben.

Anwendungsbereiche

 

So vielseitig wie die Hypnose Selbst sind auch ihre Anwendungsbereiche.

Die Hypnosetherapie kann bei sehr vielen Anliegen angewendet werden und hat nachweislich eine sehr hohe Effizienz und Erfolgsquote.

 

Hier einige der vielen möglichen Anwendungsbereiche:

Ängste und Phobien lösen

Selbstbewusstsein stärken

Stressbewältigung/Reduktion

Gedanken- und Verhaltensmuster optimieren

Persönliche Weiterentwicklung

 

und viele weitere Anwendungsbereiche!

Bereichernd

 

Das einzige was Dich gefangen hält, sind Deine eigenen Gedanken. Änderst Du sie, bist Du frei.

Gabriel Palacios

 

Ganz gleich, ob Sie denken, Sie können etwas oder Sie können es nicht, Sie haben in beiden Fällen recht. Henry Ford
 

Eine neue Art von Denken ist notwendig, wenn die Menschheit weiterleben will. Albert Einstein

 

Es gibt keine Grenzen, weder für Gedanken noch für Gefühle. Es ist die Angst, die immer Grenzen setzt. Ingmar Bergmann

Meilensteine der Hypnose

 

Schon im Zeitalter der Ägypter und Griechen wurde der

damals sog. Tempelschlaf praktiziert.

Danach ca. 1000 -1400 n Chr. wurde The Royal Touch als

Bezeichnung in den Königshäusern von England und Frankreich verwendet.

 

Ein paar Jahrhunderte später wurde der Somnambulismus bekannt,

welcher heute noch in der sog. Arons-Skala als

Beschreibung der Tiefenstufe genutzt wird.

 

Der Mesmerismus wurde durch James Esdaile vertreten, dann Ivan Pavlov welcher die Kognitive Konditionierung bewiesen hat.

Mitte 19. Jahrhundert nutzte Emile Coué die Autosuggestion als sehr erfolgreiche Therapieform.